Übergang Oberschule/Gymnasium

Der Über­gang an weiter­füh­rende Schulen nach der Klasse 4 ist ein wich­tiger Schritt in der Schul­lauf­bahn unserer Schüler.
Wir möchten deshalb Schüler und vor allem Eltern im Rahmen der Schul­lauf­bahn­be­ra­tung unter­stützen und beraten. Neben den Gesprä­chen mit den Klas­sen­lei­tern, den Fach­leh­rern und dem Eltern­abend in der 3. Klasse erhalten Sie auf dieser Seite Infor­ma­tionen zu diesem Thema.

Bildungs­emp­feh­lung
Im zweiten Schul­halb­jahr der Klas­sen­stufe 4 erhalten alle Schüler eine Bildungs­emp­feh­lung.
Eine Bildungs­emp­feh­lung für das Gymna­sium wird erteilt, wenn der Schüler in der Halb­jah­res­in­for­ma­tion oder am Ende des Schul­jahres in den Fächern Deutsch, Mathe­matik und Sach­un­ter­richt einen Noten­durch­schnitt von 2,0 oder besser erreicht hat und keines dieser Fächer mit der Note ‘ausrei­chend’ oder schlechter benotet wurde. Auch sollten das Lern- und Arbeits­ver­halten des Schü­lers, seine schu­li­schen Leis­tungen und seine bishe­rige Entwick­lung erwarten lassen, dass er den Anfor­de­rungen des Gymna­siums gerecht wird.

Eignungs­prü­fung
Ein Schüler, dem die Bildungs­emp­feh­lung für die Ober­schule erteilt wurde und der seine Ausbil­dung am Gymna­sium fort­setzen möchte, kann auf Antrag der Eltern an einer schrift­li­chen Eignungs­prü­fung für das Gymna­sium teil­nehmen. Es ist eine schrift­liche Prüfungs­ar­beit anzu­fer­tigen, die die Fächer Deutsch, Mathe­matik und Sach­un­ter­richt zu glei­chen Teilen berück­sich­tigt. Die Arbeits­zeit beträgt 60 Minuten. Der Schüler hat die Eignungs­prü­fung bestanden, wenn die Note ‘gut’ oder besser ist.

Welche Schule ist für mein Kind am besten geeignet?
Im Eltern­abend zur Schul­lauf­bahn­be­ra­tung in der 3. Klasse konnten Sie sich ein allge­meines Bild von der säch­si­schen Ober­schule und dem Gymna­sium machen. Viele Schulen bieten die Möglich­keit, an einem Tag der offenen Tür die Schule genauer kennen zu lernen.
Leip­ziger Ober­schulen
Leip­ziger Gymna­sien


Termine im Schul­jahr 2016/17

bis 12/2016 1. Einzel­ge­spräche über die Bildungs­wege der Schüler
mit Klas­sen­lehrer Klas­sen­stufe 4
Januar 2017 2. Einzel­ge­spräche über die Bildungs­wege der Schüler
mit Klas­sen­lehrer Klas­sen­stufe 4
3. Einzel­ge­spräche bei Unstim­mig­keiten in der
Schul­lei­tung
Januar 2017 Erstellen der Bildungs­emp­feh­lung durch den
Klas­sen­lehrer in enger
Zusam­men­ar­beit mit allen Fach­leh­rern
03.03.2107 Ausgabe der Bildungs­emp­feh­lungen mit Anmel­de­bogen
durch die Grund­schule
bis 10.03.2017 Anmel­dung durch die Eltern an der gewählten Einrich­tung
(Bildungs­emp­feh­lung
im Original, Anmel­de­bogen mit drei Wunsch­schulen im
Original, Geburts­ur­kunde
des Kindes sind mitzu­bringen und Perso­nal­aus­weis
des/der Sorge­be­rech­tigten
am 06.03.2017 Anmel­dung zur Eignungs­prü­fung für das Gymna­sium
an der zustän­digen Grund­schule
und gleich­zeitig Anmel­dung an einer Ober­schule
bzw. Wunsch­gym­na­sium
 März Eignungs­prü­fung an einer Grund­schule
Deutsch und Mathe­matik
 März Mittei­lung über Ergebnis der Prüfung durch
Prüfungs­schule danach Anmel­dung
am Gymnasium/Abmeldung an Ober­schule durch die Eltern
16.05.2107 Bestä­ti­gung der Aufnahme von den gewählten Schulen
Juni bei erheb­li­cher Leis­tungs­stei­ge­rung neue
Bildungs­emp­feh­lung durch Grund­schule
ohne Antrag der Eltern (bei Bedarf)